Wie ecolytiq seine nachhaltige Banking-Lösung aufpeppt – mit Tink

3 min read|Published December 08, 2021
Wie ecolytiq seine nachhaltige Banking-Lösung aufpeppt – mit Tink

Der führende Sustainability-as-a-Service®-Anbieter ecolytiq geht eine Partnerschaft mit Tink ein, um Banken, Finanzinstituten und Fintechs einen besseren Service zu bieten. Das Unternehmen bindet das Produkt Transactions von Tink in seine Nachhaltigkeitslösung ein, um Verbraucher weiter zu motivieren, ihre Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren. Und so funktioniert’s.

ZUSAMMENFASSUNG
  • Das deutsche Unternehmen ecolytiq ist eine Sustainability-as-a-Service®-Lösung für Banken, Fintechs und andere Finanzdienstleister.

  • Ihr Ziel ist es, diesen Unternehmen dabei zu helfen, Verbrauchern bessere Möglichkeiten zu bieten, ihre Umweltauswirkungen zu verstehen – und schließlich auch zu verbessern –, indem sie analysieren, wie sie ihr Geld ausgeben.

  • Um ihr Angebot zu verbessern, arbeiten sie mit Tink zusammen und geben ihren Kunden so die Möglichkeit, Open Banking zu nutzen.

ZUSAMMENFASSUNG
  • Das deutsche Unternehmen ecolytiq ist eine Sustainability-as-a-Service®-Lösung für Banken, Fintechs und andere Finanzdienstleister.

  • Ihr Ziel ist es, diesen Unternehmen dabei zu helfen, Verbrauchern bessere Möglichkeiten zu bieten, ihre Umweltauswirkungen zu verstehen – und schließlich auch zu verbessern –, indem sie analysieren, wie sie ihr Geld ausgeben.

  • Um ihr Angebot zu verbessern, arbeiten sie mit Tink zusammen und geben ihren Kunden so die Möglichkeit, Open Banking zu nutzen.

Das deutsche Unternehmen ecolytiq ist eine Sustainability-as-a-Service®-Lösung, die es Banken, Fintechs und anderen Finanzdienstleistern ermöglicht, ihren Kunden zu zeigen, welche Auswirkungen ihre Einkäufe auf die Umwelt haben.

Ihre Mission ist es, Verbraucher zu ermutigen, ihre Umweltauswirkungen langfristig zu reduzieren. Dazu helfen sie Verbrauchern, auf der Grundlage ihrer Konsumgewohnheiten ihren ökologischen Fußabdruck (unter anderem ihre CO₂-Emissionen) zu berechnen, und geben ihnen wertvolle Informationen an die Hand, die helfen, die individuellen Auswirkungen auf die Umwelt zu verstehen.

Mit Open Banking den Klimawandel bekämpfen

Die neue strategische Partnerschaft mit Tink ermöglicht es Banken und Finanzinstituten, ihr Arsenal im Kampf gegen den Klimawandel um Open Banking zu erweitern. Durch die Integration von Tink kann ecolytiq seine Sustainability-as-a-Service®-Lösung dadurch ergänzen, dass es seinen Kunden Zugriff auf die Echtzeit-Transaktionsdaten ihrer Nutzer ermöglicht – direkt von deren Bankkonten.

Anhand dieser Daten können ecolytiq’s Kunden ihren eigenen Nutzern einen vollständigeren Überblick über ihre Ausgaben bieten. Diese gewinnen ein tieferes Verständnis der Auswirkungen ihrer Konsumgewohnheiten auf die Umwelt und werden ermutigt, klimafreundliche Veränderungen vorzunehmen.

Eine Partnerschaft für die Zukunft – komplett skalierbar

„Die Lösung von ecolytiq sollte vor allem schnell skalieren können, denn wir wissen, dass die globale Erwärmung exponentielle Klimaschutzmaßnahmen erfordert. Tink ist ein strategischer Partner mit einer nachgewiesenen Erfolgsbilanz, wenn es darum geht, für Banken und deren Kunden genau die digitalen Lösungen bereitzustellen, die sie wollen und brauchen. ecolytiq ist die nächste Generation dieser Produkte", sagte ecolytiq-CEO und Mitgründer Ulrich Pietsch.

Cyrosch Kalateh, Regional Director für die DACH-Region bei Tink, fügte hinzu: „Die Kombination aus Tink’s Produkt Transactions und der Nachhaltigkeitsexpertise von ecolytiq bildet ein wertvolles Angebot für Finanzinstitute und Fintechs in der DACH-Region, die so in der Lage sind, Dienstleistungen anzubieten, mit denen man den eigenen CO2-Fußabdruck besser messen und reduzieren kann. Wir freuen uns darauf, diese Partnerschaft in Zukunft weiter auszubauen und ecolytiq dabei zu helfen, auf unserer Open-Banking-Plattform schnell in ganz Europa zu expandieren.”

Diese Partnerschaft unterstreicht die wichtige Rolle, die Open Banking bei der Förderung von Nachhaltigkeit spielen kann: Ein weltweit führender Anbieter von grünen Banklösungen nutzt die Technologie von Tink, um sein Angebot zu verbessern. Die Integration mit Tink wird in der DACH-Region beginnen, wobei eine Ausweitung auf weitere europäische Märkte geplant ist.

Du möchtest erfahren, was die Open-Banking-Technologie für Dein Unternehmen leisten kann? Kontaktiere uns.

More in Tink news

Tink's Banking & Lending Director for the Netherlands and DACH, David van Damme
2024-05-16 · 5 min read
David van Damme – das Potenzial der digitalen Kreditvergabe in Mitteleuropa erschließen

Unser neuer Direktor für Banking & Lending für die Niederlande und die DACH-Region, David van Damme, teilt mit uns, was er über diese innovativen Märkte weiß, warum sie sich unterscheiden und wie die Digitalisierung die Kreditlandschaft verändert.

Tink news
Tink and Micropayment logos
2024-05-02 · 3 min read
Micropayment und Tink kooperieren bei der Einführung von „Pay by Bank“ im Checkout

Micropayment, der in Berlin ansässige Zahlungsabwickler, hat eine Partnerschaft mit Tink geschlossen, um Pay by Bank seinem Zahlungsangebot hinzuzufügen.

Tink news
INT_Blog Thomas image
2024-04-24 · 7 min read
Thomas Gmelch – wie Risk Signals das Bezahlverhalten in Deutschland verändern wird

Wir haben uns mit Thomas über die Herausforderungen für unsere Kund:innen in Deutschland und die Notwendigkeit unseres neu eingeführten Produktfeatures „Risk Signals“ unterhalten.

Tink news

Jetzt loslegen mit Tink

Kontaktiere unser Team, um mehr über unsere Lösungen zu erfahren oder erstelle einfach einen kostenlosen Account, um direkt zu starten.

Rocket